Lebenslauf schreiben - so macht man es richtig

In Ihrem Lebenslauf sind die wichtigsten Daten zu Ihrer Ausbildungs- und Lebenslaufbahn zusammengefasst. Im Normalfall wird der Lebenslauf tabellarisch aufgebaut. Die Länge eines Lebenlaufes sollte nicht mehr 1-2 Seiten betragen. Insbesonders wenn Sie noch nicht Berufstätig waren, sollten Sie den Lebenslauf nicht mit unnötigen Informationen überladen. Neben dem Lebenslauf, muss man auch meist noch ein Motivationsschreiben schreiben.

Allgemeine Informationen

Achten Sie darauf, dass...Lebenslauf

 

 

Aufbau tabellarischer Lebenslauf

Persönliche Information

Zu den persönlichen Informationen gehören Ihr Name und Vorname, Straße + Hausnummer, Postleitzahl und Ort. Auch sollten Sie eine Telefon-Nummer angegeben, auf der Sie erreichbar sind. Wen Sie wollen, können Sie auch Ihre E-Mail Adresse angeben. Achten Sie dabei aber darauf, dass diese sich aus Ihrem echten Namen zusammensetzt. Stellen Sie sich vor, was ein Personalchef denkt, dass in der Bewerbung eine E-Mail Adresse wie z.B. "quick_chat123123@uniflitzer.de" steht. Das kommt mit Sicherheit nicht gut an. Dazu solltet Ihr auch noch ein Bewerbungsfoto von Euch hinzufügen. Dies ist zwar nicht zwingend Pflicht, sollte aber bei dem Lebenslauf dabei sein. Das Foto sollte auf den zu bewerbenden Job abgestimmt sein. Mit einem konservativen Foto auf einen Kreativberuf wird Ihnen vermutlich keine Vorteile bringen. Am besten schauen Sie bei dem Fotografen in der Stadt vorbei. 

Ausbildung

Listen Sie in chronischer Reihenfolge Ihren Schul- und Ausbildungsgang auf. Fangen Sie mit der aktuellsten Ausbildung an und beenden Sie die Auflistung mit der ältesten. Geben Sie zudem den jeweiligen Zeitraum an. Machen Sie deutlich, wenn Sie sich noch in der Ausbildung befinden.

Berufserfahrung (z.B.: Praktikum, FSJ, Erfahrung als Angesteller)

Geben Sie Berufserfahrung an, die für den angestrebten Job relevant sein könnte. Schreiben Sie die die Dauer der Beschäftigung oder des Praktikums und den vollständigen Namen des Unternehmens dazu.

Sprachen und Auslandsaufenthalte

Geben Sie die Sprachen an, die Sie beherrschen. Geben Sie zudem an, wie gut Sie die Sprache sprechen können. Sollten Sie schon im Ausland für längere Zeit gewesen sein, geben Sie das in Ihrem Lebenslauf auch an. Evtl. kann dies für die Stelle relevant sein.

Computerfähigkeiten

Ob Word, Excel, Powerpoint. Arbeitgeber sehen es gerne, wenn Sie damit umgehen können. Wenn Sie den Umgang damit beherrschen, geben Sie dies auch an. Sollten Sie sich auf eine IT-Stelle bewerben, ist es Gang und Gebe, eine Skill-Matrix der Bewerbung hinzuzufügen.

Sonstige Fähigkeiten

Arbeitgeber sehen es immer gerne, wenn Sie etwas sozial tun/getan haben. Auch wenn Sie etwas besonders gut können. Geben Sie dies  an! Mehr zum Thema auch auf unserer Seite Soft Skills

Anlagen

Fügen Sie Ihre Zeugnisse und Referenzen dem Lebenslauf der Bewerbung bei. Achten Sie darauf, dass Sie keine Original-Zeugnisse sondern hochwertige Kopien mit anfügen.

 

Bewerbungstipps: http://www.berufsstrategie.de/bewerbungstipps.php